doggylike - hundgerechtes Training mit Herz & Hirn
mobile Hundeschule Salzgitter - verhaltenstherapeutisches Hundetraining, Mantrailing, Alltagstraining u.v.m.

Hundepsychologie nTR


Hunde haben ein Herz und ein Gehirn
- also fühlen und denken sie.


Mein Grundstein wurde bei Thomas Riepe gelegt. Er hat nicht nur eine ganz tolle Einstellung und ganz viel Wissen über unsere haarigen Lieblinge auf vier Pfoten. Er ist nicht nur Deutschlands angesagtester Hundespsychologe, sondern auch Fachbuchautor. Thomas Riepe hat ganz tolle Bücher geschrieben, die ich Euch hier kurz vorstellen möchte. Jedes einzelne Buch ist lesenswert und bereichert den hündischen Horizont der Menschen.


Einfach Hund sein dürfen: Das Hundeleben natürlich gestalten 
2016
Statt komplizierter Anleitungen und Beschäftigungskonzepten plädiert Thomas Riepe für eine Hundehaltung, die sich mehr am Leben selbstbestimmter Hunde orientiert. Der Autor liefert einfache, naturnahe Ratschläge, wie Sie das Leben Ihres Hundes bereichern können und beschreibt, wie Straßen- oder Ranchhunde ihren Alltag gestalten. Auch Wolfsverhalten wird als Vergleich herangezogen. Erfahren Sie, welche Ur-Bedürfnisse Hunde haben und welche davon Sie wie befriedigen können. Sympathische Zeichnungen illustrieren den handlichen Ratgeber. Ein etwas anderes Hundebuch, in dem man gerne immer wieder schmökert.


Hundehalten mit Bauchgefühl 
2014
Zurück zum Hund - überraschend unkompliziert In der heutigen Welt wird vieles unnötig verkompliziert. Der vorherrschende Reichtum an Informationen, zum Beispiel in Bezug auf die richtige Trainingsmethode, verunsichert so manchen Hundehalter. Dieses Buch will Ihnen zeigen, wie Sie ganz ohne eine bestimmte Philosophie oder ein besonderes Hilfsmittel ein entspanntes und glückliches Zusammenleben erreichen können. Die Autoren laden Sie ein, wieder zurück zum Hund zu gehen und sich spezifisch auf seine Bedürfnisse einzulassen.


Herz, Hirn, Hund 
2012
Thomas Riepe spricht über den unüberschaubar groß gewordenen Dschungel der Erziehungsmethoden rund um den Hund. Er hinterfragt dabei kritisch, ob die als gewaltfrei deklarierten Trainingsmethoden wirklich auch vom Hund als solche empfunden werden. Zusätzlich kommen bekannte Hundetrainer wie Clarissa v. Reinhardt, Maria Hense, Christina Sondermann, Ute Blaschke-Berthold, Sabine Neumann, Jörg Tschentscher, Steffi Kohl und Martina Albert zu Wort, die sich trotz unterschiedlicher Meinungen zu einzelnen Themen alle vorbehaltlos zu einer gewaltfreien Hundeerziehung bekennen.


Wer ist hier der Schlaumeier? Skurrile Geschichten von Hunden und ihren Menschen 
2011
Thomas Riepe, Hundebuchautor und Verfasser zahlreicher Fachpublikationen, ist in seinem Hauptberuf Hundepsychologe. In dieser Rolle tritt er als Vermittler auf, wenn es zwischen Hunden und Menschen Probleme gibt. Während seiner Arbeit wird er mit zahlreichen Begebenheiten konfrontiert, die teilweise amüsant, manchmal aber auch traurig und oft skurril daherkommen: das Frauchen, welches Modeaccessoires trägt, die ihren Vierbeiner verunsichern; der Hund, der sich aus den Erziehungsversuchen seiner Besitzer ein Spielchen macht, welches ihm Spaß bereitet, seine Menschen jedoch verzweifeln lässt; und schließlich der freundliche Rüde, dessen Herrchen sich als Chef darstellt, aber vom kleinsten Matsch in die Knie gezwungen wird. 
Das Buch schildert Fälle aus der täglichen Praxis. Der Autor erzählt sie in humorvoller Weise, ohne jedoch zu vergessen, auf die ernsten Fragestellungen der Hundeerziehung in der heutigen Zeit einzugehen. Die Lektüre ist als gute Unterhaltung geeignet. Aber sie erfüllt genauso den Anspruch, dem Hundehalter schlüssige Erklärungen und Hilfen für den verständnisvollen Umgang mit seinem eigenen Hund zu liefern.


Da muss er durch! Über Schlagworte und Sprüche aus der Hundewelt
 
2009
In der deutschsprachigen "Hundeszene" herrscht heute ein unglaubliches Durcheinander. Der normale Hundehalter wird mit den Meinungen und vor allem Meinungsverschiedenheiten der Expertenwelt dermaßen überhäuft, dass sich bei ihm immer mehr Verunsicherung breit macht, was ein entspanntes Miteinander von Hund und Mensch eher erschwert, statt vereinfacht. In diesem Buch werden einige dieser Schlagworte und Sprüche rund um den Hund durchleuchtet und näher betrachtet, wobei der Autor Wert legt auf die Nachweisbarkeit der Fakten. Den Leser möchte er einladen, sich anhand der aufgeführten Argumente und Denkanstöße ein eigenes Bild zu machen.


Hundeartige: Das Nachschlagewerk der Wild- und Haushunde 
2008
Thomas Riepe, gefragter Referent und Autor diverser kynologischer Fachartikel und Bücher, hat ein Herz für Hunde. Aber nicht nur für die, auch Schakale, Kojoten, Wölfe, Marderhunde, Waldhunde, Wildhunde, Füchse und viele weitere Hundeartige begeistern ihn. Mit seinem gleichnamigen Buch ist es ihm gelungen, das erste vollständige Nachschlagewerk über die Familie der Kaniden zusammenzustellen. Mit zahlreichen Fotos und sorgfältig recherchierten Fakten stellt er die einzelnen Mitglieder einer Tierart, ihren Lebensraum, ihr Verbreitungsgebiet, ihre Fress- und Paarungsgewohnheiten und viele weitere interessante Fakten vor. Dabei versetzt einen so manche Beschreibung ins Staunen über die vielfältigen Fähigkeiten dieser Tiere - und über das breit gefächerte Fachwissen des Autors. Riepe scheut sich dabei auch nicht, unbequeme Fragen über den Sinn und Unsinn der moderen Rassehundezucht, die Bejagung des Fuchses oder die Zerstörung des Lebensraums einzelner Arten zu stellen. Mit Hundeartige ist ihm ein einzigartiges Nachschlagewerk für all diejenigen gelungen, die sich für Hund, Wolf, Fuchs & Co. interessieren.

Hier der Link zur Homepage von Thomas Riepe 
http://www.hundepsychologie-ntr.de